Farne aus Tasmanien und Baumfarn Dicksonia antarctica

Baum- und Palmfarne sind eine weitverbreitete, urtümlich aussehende, sehr alter, Fiederpalmen ähnliche Bäume, die trotz ihres Aussehens botanisch weder verwandt mit Palmen noch mit Farnen sind.
Die meisten dieser Pflanzen sind  sehr robuste und genügsame Zimmer- oder Kübelpflanzen. Zum Gedeihen verlangen sie mit wenigen Ausnahmen einen sehr gut drainierten Boden und, besonders im Haus einen sehr hellen Standort.
Sie wachsen in Tasmanien im Unterholz, lieben also die Feuchte. An Frost vertragen sie so ca. 8 bis 10 Grad - im etablierten Zustande.
In klimatisch begünstigten Lagen ist also das Baumfarn ohne Bedenken auszupflanzen, wenn es angemessen zum Winter geschützt wird. Es verträgt Sonne aber auch schattige Flächen sind bevorzugt.
Baumfarne/Farne /Dicksonia antarctica
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)