Chilenische Honigpalme Jubaea chilensis winterharte Fiederpalme

Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
129,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Stammend aus Chile, wo sie offenbar immer seltener wird , da ältere Pflanzen zur Gewinnung  eines zuckerhaltigen Saftes geschlagen werden, aus  dem eine als  „Palmhonig“ bekannte Delikatesse sowie Palmwein und Zucker hergestellt werden. Sie hat ausladende Fiederblätter und einen grauen Stamm und kann bis zu 25 m hoch werden und  einen Stammdurchmesser v.1-2 m  erreichen.
Aufgrund ihrer Frosttoleranz (ausgepflanzte Exemplare können ohne größere Schäden Temperaturen bis –15 °C überstehen) und Seltenheit erfreut sich die chilenische Honigpalme bei Sammlern vor allem in gemäßigten Breiten großer Beliebtheit.Jubaea chilensis gedeiht gut in gemäßigten Zonen, und ist eine sehr kälteresistente Palme, sie kann selbst als Jungpflanze größere Fröste unbeschadet überstehen.
In ihrer Jugend wächst diese Palme nur langsam, nach der Ausbildung des Stammes jedoch schneller. Ich selber kultiviere diese schönen Palmen schon etliche Jahre ausgepflanzt und sie haben die letzten doch sehr harten Winter schadlos mit angepasstem Winterschutz unbeschadet überstanden.
Da es in meinen Augen keine schöner Palme gibt als eine Fiederpalme zählt selbstverständlich die Jubaea zu meinen Favoriten. Sie bringt durch ihre Ausladung der Fieder reines Urlaubs-Feeling und ein mediterranes Ambiente in unsere Gärten und fördert so erheblich die Entspannung und macht erst so richtig Spaß an unsern Gärten. Ihre majestätische Ausladung der Fieder erfordert auch einen solitären Platz im Garten und zieht so alle Blicke auf sich.

Diese Pflanzen sind in einem ca 30 L Topf und verfügen über einen kräftigen Neuaustrieb, sind gut durchwurzelt, haben viele Fieder die der Palme eine gewißene Breite bescheren. Zum Transport werden alle Fieder drangelassen um so den Neuaustrieb zu schützen.

Jubaea chilensis im 30 L Topf, Stammdurchmesser 15-18 cm sehr schöne Palmen.
Shopsystem by Gambio.de © 2013